Menu

Blog

Sandberg Review

So,am Samstag arbeiteten wir uns dann in die Tiefen der Rhön vor, am Fuße des heiligen Kreuzbergs fand das alljährliche Sandberger Rhön-Rockfestival statt. Von der etwas längeren Anreise ließen wir uns nicht abschrecken, obwohl sich die Wegfindung zunächst etwas schwierig gestaltete. (Abendroth (?), Stangenroth, Burkardroth, Frauenroth…und wo zur Hölle is jetzt Sandroth…äh…Sandberg?). Nichts desto Trotz, wir habens schließlich gefunden und es hat sich gelohnt: vielen Dank an alle Sandberger und Rhöner (an dieser Stelle viele Grüße nach Waldfenster!) für die ausgelassene Stimmung und den alkoholgeschwängerten Schabernack! Vielen Dank auch an die Veranstalter: perfekter Service, ehrlich, wir haben uns wie daheim gefühlt.
Special Thanx gehen außerdem an den Ralf, der an diesem Abend unsern noch erkrankten Heiko am Sax vertrat. Geiler Job ,Ralf, ich glaub bei “Time of my life” wollten dich einige im Saal heiraten!
Bis bald in der Rhön, schaut doch am 17.10. mal in Untererthal vorbei!
Es grüßt der…
…Seb!